Das Konzept der Entwicklungspädagogik beinhaltet die Förderung spezifischer Teilleistungen im Kontext der Gesamtentwicklung des Kindes:

  • sensomotorische (Sensomotorik = das Zusammenspiel von sensorischen und motorischen Leistungen)
    Entwicklungsprozesse
  • kognitive (Aufmerksamkeit, Merkfähigkeit, lernen, Kreativität, Denken, Handeln, Wahrnehmung)
    Entwicklungsprozesse
  • soziale, kommunikative und emotionale Entwicklungsprozesse

 

Entwicklungspädagogik richtet den Blick auf die Stärken des Kindes.

Die Förderung wird der Entwicklungslogik folgend aufgebaut.

Durch gezielte Unterstützung des Kindes, wird Freude und Erfolg gewährleistet.

Nachhaltiges Lernen durch persönlich und gesellschaftlich bedeutsame Erfahrungen erfolgt dann,

wenn die Kinder die Chance haben, erworbenen Verhaltensfähigkeiten auch in anderen

Lebensbereichen erfolgreich und befriedigend anzuwenden.